Kursangebote >> Kursdetails

Info: Dieses Seminar gibt einen Einblick in die bedeutendsten Bildwerke von der frühen Renaissance (Giotto) bis in das 20. Jahrhundert, dabei geht es um gesellschaftliche Hintergründe zur Entstehungszeit, Künstlerpersonen, ebenso um versteckte Aussagen und spätere Deutungen.

Angefangen mit dem Erstlingswerk der wissenschaftlichen Zentralperspektive, Masaccios Trinitätsfresko in Florenz, spannt sich der Bogen über Meisterwerke Piero della Francescas und Raffaels bis zum ersten Barockmaler Caravaggio. Aufgezeigt werden unterschiedlichste Aspekte: Entwicklung der Perspektive und Hintergrundbühne, religiöse Thematik und Aneignung antiker Mythologien wie bei Botticelli. In der Entwicklung autonomer Bildtypen Portrait, Vedute und Historiendarstellung manifestiert sich neuzeitliches Kunstverständnis. Von der barocken Malerei folgen wir über Romantik und Biedermeierdarstellungen der Bildentwicklung in das 19. Jahrhundert mit ihren zunehmend gesellschaftskritischen Implikationen. Wer ahnt schon, dass das berühmte "Floß der Medusa" als eine Anspielung auf verfehlte Postenvergabe bei der Marine gedeutet, Coutures "Römer der Verfallszeit" als Mahnung vor der (wiederholten) Germanisierung Europas angesehen wurde. Die Kunst der Weimarer Republik, stilistisch zwischen Expressionismus, Dada und Neuer Sachlichkeit angesiedelt, ist im Wesentlichen aus einem Schmelztiegel gesellschaftlicher Umbrüche zu verstehen. Viele Bildwerke des 20. Jahrhunderts sind gleichfalls ohne Kenntnis der zugrundeliegenden esoterischen Lehren oder der Psychoanalyse gar nicht deutbar, das gilt insbesondere für die prominentesten Bauhauskünstler Itten, Klee und Kandinsky.

Dr. Jörg Niemer, geboren in Rheine, promovierte nach Studienaufenthalten in Wien und Berlin 2002 in Münster mit einer Studie über den westfälischen Barockbaumeister G. L. Pictorius. Er war mehrere Jahre für Museen und als Dozent, ebenso als Verfasser von Baumonographien und Denkmaltopographien tätig und von 2012 bis 2018 in der staatlichen Denkmalpflege Bayerns, Hamburgs und Westfalens beschäftigt.

Dokument(e): Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Termin Di. 19.03.2019

Dauer: 1 Abend

Unterrichtsstunden: 2

Kosten: 5,40 € (Ermäßigt: 4,00)

Anmeldeschluss:

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Datum Zeit Straße Ort
Di., 19.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr Winkelstraße 1 Ochtrup, Villa Winkel, Unterrichtsraum 1

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
4567 8 910
11121314 151617
1819 20 2122 2324
25262728 2930 31

März 2019