Volkshochschule

Ochtrup - Neuenkirchen - Wettringen - Metelen

Logo der Kategorie
Besonders empfohlen:
Bauen - Kaufen - Finanzieren - 16.10.2014, 19:30 Uhr - Ochtrup [mehr]
Das Dekamerone - vorgetragen und eingeleitet von Markus Bünseler - - 21.10.2014, 19:30 Uhr - Ochtrup [mehr]
Arbeiten mit AutoCAD 2015 - Grundlagen - - 22.10.2014, 19:00 Uhr - Ochtrup [mehr]
+++ VOLKSHOCHSCHULE ... damit Sie morgen nicht von gestern sind! +++

Herzlich willkommen

... auf der Internetseite der Volkshochschule - Ihrem Weiterbildungszentrum der Region!

Gif: www.bilderkiste.de

Sie möchten eine Veranstaltung buchen? Hier im Internet können Sie sich informieren und gleich online anmelden. Oder Sie schicken uns Ihre Wünsche per Brief oder Fax. Rufen Sie uns an, wenn Sie noch Fragen zu unserem Angebot haben. Oder kommen Sie gleich vorbei. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hauptgeschäftsstelle, Villa Winkel, Ochtrup, freuen sich auf Sie: Telefon 02553 93980!

Opens external link in new window   Kontakt + Beratung


Otto Pötter

Montag, 22. September 2014, 19.00 Uhr, Villa Winkel

Vortrag mit Otto Pötter: Mensch ärgere dich nicht

Ochtrup. Der Spruch "Es gibt so allerhand Verdruss, auf den man stets gefasst sein muss", besagt, dass es an Ärger wohl nie fehlt. Doch lösen wirklich wichtige und schwerwiegende Ereignisse an sich keinen Ärger aus. Viel wichtiger ist da ein geordnetes Denken und entschlossenes Handeln. Ärger ist dabei sogar hinderlich.

So sind es zumeist "nur" die kleinen Nadelstiche des Alltags, die uns den Tag vermiesen und uns in der Alltagsbewältigung beeinträchtigen. Das muss nicht sein. Im Gegenteil: Diese vermeintlichen Schwächen können in Stärken umgewandelt werden, weil in jedem Ärger immer auch eine Botschaft verborgen ist. Frust und Widerwillen hingegen machen den Ärger nur noch ärger! Mut und Zuversicht bleiben auf der Strecke. Denn ob wir unsere Bestimmung und unser Glück verfehlen oder zu mehr Zufriedenheit und Freude im Leben gelangen, das hängt weniger vom "Schicksal" oder "von anderen", sondern vielmehr von der eigenen inneren Einstellung ab. Um genau diese "Inspektion der inneren Einstellung" zur Stabilisierung der Alltagsbewältigung geht es in diesem Vortrag.

Otto Pötter ist Dozent für logotherapeutische (sinnzentrierte) Persönlichkeitsentwicklung nach Viktor E. Frankl unter Berücksichtigung der Individualpsychologie nach Adler. Auf Wunsch ist der Vortragsinhalt für 2 Euro erhältlich.

Öffnet externen Link in neuem Fenster   Infoseite von Otto Pötter

Öffnet externen Link in neuem Fenster   Zur Veranstaltung


Montag, 22. September 2014, 19.30 Uhr, Villa Winkel

Smartphones und Tablet-PC einrichten und nutzen

Ochtrup. Mittlerweile werden im Beruf und Alltag die "normalen" Mobiltelefone immer mehr durch Smartphones oder Tablet-PCs ersetzt. Diese Produkte bieten eine Fülle von Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten. Wie man die Geräte mit Android-Betriebssystem individuell einrichtet und nutzt, erklärt Hans-Dieter Erdmann in einem zwei Abende umfassenden Kurs.

Die Veranstaltung eignet sich insbesondere für Interessierte, die noch nicht lange ein entsprechendes Gerät besitzen oder überlegen, sich eines zu kaufen. Das eigene Smartphone oder der eigene Tablet-PC kann mitgebracht werden, ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme. Um die Online-Begleitung zwischen den Terminen zu nutzen, wird ein PC mit Internetzugang benötigt.

Öffnet externen Link in neuem Fenster   Zur Veranstaltung


Robert Dern

Donnerstag, 25. September 2014, 19.30 Uhr, Villa Winkel

WORD 2010 - Grundlagen und Formatierung -

Ochtrup. Die Teilnehmer lernen anhand praxisbezogener, leicht nachvollziehbarer Beispiele den effektiven Umgang mit MS WORD. Im Kapitel "Grundlagen" wird vermittelt, wie Text richtig erfasst, korrigiert, gespeichert und wieder geöffnet wird. Ein weiteres Kapitel ist das Anlegen von Verzeichnissen.

Im Kapitel "Formatierung" wird gezeigt, wie man einen Text in Form bringt. Beginnend mit der Besprechung der Schriftformate (Fett, Unterstreichen, Eigenheiten der Schriftarten) werden ausführlich die Absatzformatierungen (Einrückungen, Aufzählungen, Abstände) und schließlich das Aussehen der Seite (Ränder, Ausrichtung, Mehrspaltensatz) behandelt.

Öffnet externen Link in neuem Fenster   Zur Veranstaltung


Foto: Norbert Adiek

Schüler gehen freiwillig länger zur Schule: 15 Realschüler erhalten TELC-Zertifikat

Neuenkirchen. Das ganze Schuljahr haben sie neben dem normalen Unterricht noch zusätzlich gebüffelt - 12 Schüler der 10. Klasse und erstmalig 3 Schüler der 9. Klasse der Snedwinkela-Realschule.

In Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) in Neuenkirchen hat sich die Lerngruppe unter der Leitung von Englisch-Lehrerin Ulrike Höffker-Leser am B1-Zertifikat der international anerkannten TELC (The European Language Certificates) orientiert. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, in dem es um Leseverstehen (Wortschatz und Grammatik), dem Hörverstehen und schriftlichen Ausdruck geht sowie einem mündlichen Teil. Alle Schüler haben die Prüfung mit hervorragenden Ergebnissen bestanden und bekamen das Zertifikat von VHS-Leiter Bernd Klävers überreicht.

"Das Zertifikat verbessert die Chancen auf einen guten Ausbildungs- und Arbeitsplatz und bereichert damit die Bewerbungsunterlagen der Schülerinnen und Schüler. Es bedeutet aber auch eine gute Vorbereitung, um die gymnasiale Oberstufe besuchen zu können", bemerkt Ulrike Höffker-Leser und Schulleiterin Ulrike Eckrodt-Schmeeing ist mächtig stolz auf ihre Schüler und ihre Lehrerin - schließlich ist dies schon die 3. Prüfung. "Seit einem Jahr ist die Snedwinkela-Realschule Partnerschule der telc GmbH, einem Tochterunternehmen des Deutschen Volkshochschul-Verbands. Diese Zusammenarbeit gewährleistet eine optimale Prüfungsvorbereitung und -durchführung", betont VHS-Leiter Bernd Klävers.


Klettern lernen im Brumleytal (Teutoburger Wald)

Foto: Friedhelm Todtenhaupt

In Kooperation mit der VHS-Ibbenbüren und und den Bergfreunden Ibbenbüren führt unsere Volkshochschule Kurse im Klettergebiet Brumleytal im Teutoburger Wald durch. Die Ausbildung erfolgt durch Fachübungsleiter des Deutschen Alpenvereins (DAV). Zu den Angeboten zählen Klettersteigschnupperkurse, Grundkurse und Sportkletterkurse.

Die beliebten Klettersteig-Schnupperkurse sind ideal für Bergsportinteressierte, die "nur mal ins Klettern schnuppern" wollen, sie sind aber auch für Familien mit Kindern ab 10 Jahren geeignet.

Der Grundkurs Klettersteige beinhaltet die Theorie und Praxis des Klettersteiggehens. Zur Ausbildung dient u. a. der "Albrecht-Steig" im privaten Klettergebiet Brumleytal, ein fast 250 m langer anspruchsvoller Klettersteig, der den Vergleich mit alpinen Steigen nicht scheuen muss.

Die Sportkletterkurse bestehen aus zwei Modulen. Der 1. Abschnitt vermittelt Wissen, Techniken und Handgriffe zum sicheren Topropeklettern in gut ausgestatteten Sportklettergebieten und an künstlichen Kletteranlagen. Der 2. Abschnitt baut auf Modul 1 auf und vermittelt in Theorie und Praxis erweiterte Kenntnisse und Fähigkeiten zum eigenverantwortlichen Klettern in Sportklettergebieten. Zwischen Modul 1 und 2 sollten mindestens 6 Monate intensive persönliche Praxis liegen.

Öffnet externen Link in neuem Fenster   Ausführliche Informationen


WETTRINGEN-SELBST-BEWUSST

Diese von Dr. Peter Rotterdam ins Leben gerufene Initiative, hat zum Ziel, Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmung in Bezug auf ein gesundes und erfülltes Leben zu stärken.

So hat sich eine Gruppe von Privatpersonen, Vereinen und Unternehmen in einem Netzwerk zusammengefunden, um gemeinsam Anregungen zu geben und Angebote zu entwickeln. Der Grundgedanke der Initiative ist das eigene Bewusstsein für die Konsequenzen der zu schnellen, teilweise fehlgeleiteten Entwicklungen in unserer Gesellschaft zu schärfen.

Opens external link in new window  Zur Internetseite Wettringen-selbst-bewusst

Opens external link in new window  Zum VHS-Programmangebot "Gesundheit"


Machen Sie, dass Sie weiterkommen:

Nutzen Sie den Bildungsscheck oder die Bildungsprämie!

Bildungsscheck
Das Land übernimmt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds die Hälfte der Weiterbildungskosten (bis max. 500 Euro pro Bildungsscheck). Von September 2013 bis Mitte 2015 wir die maximale Förderhöhe durch den Bildungscheck sogar von 500 € auf 2.000 € erhöht. Angesprochen sind Beschäftigte kleinerer und mittlerer Unternehmen, die länger als zwei Jahre an keiner vom Betrieb veranlassten beruflichen Weiterbildung teilgenommen haben. Es handelt sich um förderfähige Weiterbildungsmaßnahmen, z. B. aus den Bereichen Sprache, EDV, BWL (Finanzbuchführung), Arbeitstechniken oder Schlüsselqualifikationen.

Bildungsprämie
Sie wollen beruflich weiterkommen und möchten sich weiterbilden? Sie haben schon einen Kurs oder Lehrgang gefunden, den Sie sich so aber nicht leisten können? Oder Sie möchten zum Thema Weiterbildungsangebote beraten werden? In jedem Fall sind Sie bei der Bildungsprämie richtig. Seit Dezember 2008 zahlt sich Weiterbildung auch im wörtlichen Sinn aus - mit der Bildungsprämie. Denn wenn Sie einen Kurs, einen Lehrgang oder ein Seminar besuchen, um im Beruf ein Stück voran zu kommen, erhalten Sie einen Prämiengutschein - es gibt also Bares vom Staat. Der Prämiengutschein kann für Sie bis zu 154,- Euro wert sein.

Öffnet externen Link in neuem Fenster   Weitere Informationen


+++ VOLKSHOCHSCHULE ... damit Sie morgen nicht von gestern sind! +++